Harmoniemusik Bartholomäberg

„A Fäscht metnan“ 17.06.2018 in Gantschier

Am vergangenen Sonntag, dem 17.06.2018 nahmen wir am Festumzug beim „A Fäscht mentan“ in Gatnschier teil. Mit kräftigem Applaus wurden die Musikkapellen aus dem Montafon und Umgebung begrüßt.

Im Anschluss an den Festumzug fanden der Fahneneinzug ins Festzelt und der Gesamtchor aller Musikkapellen statt.

Wir möchten uns bei der Trachtenkapelle Gantschier, Feuerwehr Gantschier sowie Funkenzunft Gantschier für das gelungen Fest und besonders bei unserem Festführer Daniel Brugger (Zimmerei und Tischlerei Gebrüder Brugger) für die tolle Verpflegung bedanken. Danke auch an unsere Festdamen und unseren Täfiliträger – schön, dass ihr dabei wart!

 

Alle Fotos findest Du hier !

 

 

 

Landeswertungsspiel in Wolfurt

Am Samstag, den 26.05.2018 nahm die Harmoniemusik Bartholomäberg am Landeswertungsspiel im Cubus in Wolfurt teil.

Die Harmoniemusik Bartholomäberg trat neben 19 anderen Musikkapellen in Stufe B an. Unter der Leitung von Matthias Vallaster wurde das Pflichtstück „Arizona“ von Franco Cesarini und das Selbstwahlstück „Bells and Pipes of Freedom“ von Fritz Neuböck vor einer Fachjury vorgetragen.

Am Ende des Tages erhielten wir das Ergebnis von stolzen 81,5 Punkten.

 

 

 

Sammeln für`s Kinderdorf 2018

Im April 2018 waren wieder viele fleißige Jungmusikanten für das Vorarlberger Kinderdorf in unserer Gemeinde unterwegs. Im Namen des Vorarlberger Kinderdorfs danken wir der Bevölkerung von Bartholomäberg für die großzügigen Spenden und auch unseren Jungmusikanten für die super geleistete Arbeit.

 

 

Pfingstturnier in Schruns

Wir können nicht nur musizieren – wir sind auch sportlich!

Heuer haben ein paar Fußballbegeisterte aus unserem Verein zum ersten Mal beim Pfingstturnier in Schruns mitgemacht. Wir sind stolz auf: den 2. Rang, den Titel als bester Tormann (Elia Erhard) und den Titel als Torschützenkönig (Michael Jochum). Ihr seid spitze!

Wir gratulieren unserer Mannschaft und danken dem Intersport FC Schruns für das gelungene Turnier und das tolle Fest.

 

 

 

Muttertagskonzert der Harmoniemusik Bartholomäberg

Die Harmoniemusik Bartholomäberg feierte mit dem traditionellen Muttertagskonzert einen grandiosen musikalischen Höhepunkt im vollbesetzten Gemeindesaal, der bereits zum 10. Mal von Kapellmeister Matthias Vallaster geleitet wurde. Zu diesem Anlass wurden unter dem Motto „Deja-vu“ neu einstudierte Stücke, sowie Matthias persönliche musikalische Highlights der vergangenen Jahre präsentiert. Das Konzertprogramm beinhaltete auch Musikstücke, die durch die Harmoniemusik Bartholomäberg im Rahmen des Wertungsspieles am 26. Mai 2018 in Wolfurt auch dargeboten werden. Das Muttertagskonzert war auch der erste öffentliche Auftritt unter dem neuen Vorstandsduo Mathias Maier und Erik Erhard, die neben Amrei Mattle, Raphael Ammann und Magdalena Maier mit viel Charme und Witz durch den Konzertabend führten. Die Minimusik und das Jugendorchester spielten zu Beginn des Konzertes ebenfalls auf und zeigten eindrücklich die Wertigkeit einer erfolgreichen Jugendarbeit auf. Dabei konnten Erik Kogler, Elias Ganahl und Aurelia Ammann mit dem Jugendmusikerleistungsabzeichen in Bronze ausgezeichnet werden. Amrei Mattle wurde mit dem Jugendmusikerleistungsabzeichen in Silber geehrt. Der Konzertabend war auch ein sehr würdiger Rahmen für die Ehrung von verdienstvollen Musikantinnen und Musikanten. Juliane Erhard, Michaela Vallaster und Christof Neyer wurden für ihre 15-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Gerhard Vallaster und Roland Mangeng , die bereits auch Ehrenmitglieder des Vereines sind, erhielten von Bezirksobmann das Goldene Ehrenzeichen des Vorarlberger Blasmusikverbandes für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft. Die musikalischen Darbietungen der Harmoniemusik Bartholomäberg waren beeindruckend und wurden auch mit einem tosenden Applaus gewürdigt. Ein ehemaliger Kapellmeister aus dem Schwarzwald in Deutschland und unser Pfarrer Celestin verfolgten ebenfalls das Konzert und zeigten sich sehr begeistert, ganz besonders über die Zahl der mitwirkenden Musikantinnen und Musikanten und vor allem über das beeindruckende Aufspielen der Jugend. Seitens der Gemeinde Bartholomäberg bedankte sich Bürgermeister Martin Vallaster bei der Harmoniemusik Bartholomäberg für das sehr verdienstvolle Wirken, die exzellente Jugendarbeit und gratulierte ebenfalls den Jubilaren und geehrten Musikantinnen und Musikanten. Kapellmeister Matthias Vallaster gebührt ein besonderes Lob, da er die musikalische Leitung für die Minimusik, für das Jugendorchester und die Harmoniemusik Bartholomäberg mit großer Leidenschaft ausübt. Das Konzert fand schließlich einen sehr geselligen Ausklang, der von der Feuerwehr Innerberg bewirtet wurde. Wir wünschen der Harmoniemusik weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf ihre weiteren Auftritte bei kirchlichen und gesellschaftlichen Anlässen.

(Quelle : Gemeinde Bartholomäberg)

 

Alle Fotos findest Du hier !

 

 

 

Hochzeit Isabell Ganahl und Martin Both

 

Zur Hochzeit dürfen wir, unserer Markedenterin Isabell Ganahl und Martin Both herzlichst gratulieren.

Am Freitag, den 11. Mai 2018 gaben sie sich in der Kuratienkirche Innerberg das Ja-Wort. Im Anschluss ehrten wir die beiden Frischvermählten mit einem Ständchen.

Wir möchen uns für die tolle Verpflegung bedanken und wünschen dem jungen Ehepaar alles Liebe und nur das Beste für die gemeinsame Zukunft! 

 

Alle Fotos findest Du hier !

 

 

 

80. Geburtstag Herlinde Fritz

Am Samstag, den 21.04.18 durften wir Herlinde Fritz zum 80. Geburstag gratulieren. Das Jubiläum wurde ordentlich beim Gashaus Mühle in Innerberg gefeiert, wo wir auch unser Ständchen zum Besten gaben.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals für die Verpflegung bedanken und wünschen Herlinde viel Gesundheit und alles Gute!

 

Alle Fotos findest Du hier !

 

 

 

 

 

Instrumentenvorstellung 2018

Instrumentenvorstellung 2018:

 

Das Dschungelbuch

Gut zuhören!

Unter diesem Motto veranstalteten wir die Instrumentenvorstellung 2018 mit den Kindern der Volksschule und dem Kindergarten Bartholomäberg bei uns im Probelokal.

Während unsere Erzählerin Magdalena die Geschichte vom kleinen Mogli erzählt hat, haben sich die verschiedenen Instrumente hinter einem Vorhang versteckt. Jedes Mal, wenn der Name der verschiedenen Figuren gesagt wurde, konnten die Kinder das dazugehörige Instrument im Hintergrund hören. Am Ende der Geschichte, wurde das Rätsel mit Hilfe der Kinder aufgelöst und somit hatte jedes Instrument eine dazugehörige Figur.

Im Anschluss hatte jedes Kind noch die Möglichkeit, die verschiedenen Blasinstrumente selbst auszuprobieren.

Wir hoffen, es hat allen Spaß gemacht!

Alle Fotos findest Du hier !

 

 

„Grüaß di Gott mi subers Ländle“

 

 

 

„Grüaß di Gott mi subers Ländle“:

Unter diesem Motto waren wieder viele fleißige Jungmusikanten bei der Flurreinigung 2018 in unserer Gemeinde unterwegs.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ältere Nachrichten findest Du hier !

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christine Lupa