Dämmerschoppen 19.9.

Frauentrachten für Musikantinnen der Harmoniemusik Bartholomäberg

Am vorangegangenen Samstag fand der Dämmerschoppen der Harmoniemusik Bartholomäberg im Gemeindesaal statt. Dank zahlreicher COVID-19 Präventionsmaßnahmen konnten die Konzertbesucher/innen einen angenehmen Abend verbringen. Unter der Leitung von Kapellmeister Matthias Vallaster war das Konzert wie immer ein voller Erfolg. Von traditionell bis modern war für jeden Musikliebhaber etwas dabei. Als Höhepunkt gaben Magdalena Maier und Amrei Mattle eine kurze Showeinlage zum Besten. In diesem eigens einstudierten Showprogramm wurde bekannt gegeben, dass sich die Harmoniemusik Bartholomäberg, als einer der Letzten Musikvereine im Tal, Dirndl für die Musikantinnen anschaffen möchte. Dieser Wunsch blieb den Damen leider lange verwehrt, da immer wieder essenzielle Investitionen für den Erhalt des Vereinslebens getätigt werden mussten. Dieses Jahr soll es nun endlich soweit sein. Um die sorgfältig von Hand gefertigten Kleider finanzieren zu können, benötigt die Bärger Musik die Hilfe der Bevölkerung. Sie bittet mittels „Crowdfunding“ traditionsbewusste Blasmusikfreunde, denen der Erhalt der Muntafuner Tracht am Herzen liegt, um eine Spende. Dieses „Crowdfunding“ wird über die Raiffeisenlandesbank abgewickelt. Weitere Informationen gibt es dazu auf mit.einander.at/steil oder auf www.hm-bartholomaeberg.at. Gerne kann auch direkt auf das extra angelegte Spendenkonto für die Dirndl eingezahlt werden: AT60 3200 0001 1104 3536, Verwendungszweck: Projekt 2100, Empfänger: Respekt.net

Die finanzielle Unterstützung bleibt dabei nicht unbelohnt. So kann man sich etwa einen musikalischen Videogruß, eine Notenschlüssel aus Metall, eine Dirndlverewigung, einen Probenbesuch oder sogar ein Ständchen erkaufen. Im Namen der Gemeinde Bartholomäberg ersuchen wir die Bevölkerung die Harmoniemusik Bartholomäberg zu unterstützen. Der Musikverein leistet seit vielen Jahrzehnten einen nicht hoch genug einzuschätzenden Beitrag für unser dörfliches und kirchliches Leben.

Gerade im Bereich der Jugendarbeit sind die Leistungen des Vereines außergewöhnlich und verdienen größte Wertschätzung und Anerkennung. Wir alle können nun durch eine Spende den langersehnten Wunsch der vielen Musikantinnen des Vereines erfüllen. Dabei ist auch einzigartig, dass die traditionelle Muntafuner Wollbrokattracht durch unsere in Bartholomäberg wohnhafte Schneiderin Irmi Ganahl genäht werden. Sie fertigt seit mehr als 20 Jahren speziell für Musikvereine eine abgeänderte Version des Muntafuner Dirndls. Wir wünschen abschließend unserem Musikverein beim Sammeln von Spenden für die Dirndl der Musikantinnen viel Erfolg. (Quelle: Gemeinde Bartholomäberg)

 

Vergelt’s Gott för Euri Spende,

jätzt hot z Warta of d’Frauatracht a End!

D’Musikantinna vo dr‘ Bärger Musik

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manuela Dönz